Bio



 

Die 80er sind vorbei, doch die Sehnsucht bleibt!

 

Sehnsucht nach einer Zeit, für die man zu jung war, sie selbst zu erleben.

 

Sehnsucht nach bauchfreien Jeanswesten, weißen Turnschuhen und einem Lebensstil, bereit der Musik alles andere kompromisslos unterzuordnen; allem voran den Tragekomfort der viel zu engen Jeans.

 

Hier liegen die Wurzeln von Blackslash, einer 2007 gegründeten Heavy Metal Band aus Donaueschingen, Baden-Württemberg. Nie mit dem Anspruch die Welt der Musikgenres neu zu definieren, lassen sich die 5 Musiker Clemens Haas (Gesang), Christian Haas (Gitarre), Daniel Hölderle (Gitarre), David Hofmeier (Schlagzeug) und Bandgründer Alec Trojan (Bass) treiben von einer wiederbelebten NewWaveOf BristishHeavyMetal, weisen dabei aber stets auch eine enge musikalische Bindung zum US-Metal der 80er Jahre auf. So bewegen sich Blackslash mit Einflüssen von Bands wie Thin Lizzy, Iron Maiden und Vicious Rumors irgendwo zwischen der Bescheidenheit der englischen Arbeiterklasse und dem Bombast der US-amerikanischen Showgiganten.

 

Der traditionelle Heavy Metal wird zelebriert, in seiner Ursprünglichkeit und mit all seinen Klischees; gehüllt in eine Show zwischen Authentizität und Inszenierung. Konzerte werden so zum Erlebnis, bei welchen nicht zuletzt auch der Glamfaktor der Hairmetalszene seinen Platz findet, um die musikalische Darbietung mit visuellen Höhepunkten zu nähren.

 

Während Blackslash mit ihrem Debütalbum Separate But Equal zum ersten Mal weitreichend in Erscheinung treten, spielten sie inzwischen über 150 Liveshows in Deutschland, Holland und Polen. Als Support Act für namhafte Bands wie Kissin‘ Dynamite, Victory und Skullfist dürfen sie sich über eine wachsende Fangemeinde und steigende Popularität auch außerhalb der Landesgrenzen freuen.
Mit der Veröffentlichung des aktuellen Albums Sinister Lightning unterstreichen die Newcomer ihre Stellung als Hoffnungsträger der deutschen Metalszene und setzten mit ihrem Auftritt auf dem RockOfAges-Festival (Seebronn) 2016 neben Szenengrößen wie Avantasia, BlueÖyter Cult, sowie Axel Rudi Pell ein besonderes Ausrufezeichen!!!